Queichmonitoring

Du fragst dich sicherlich gerade, was das für ein komisches “Ding” mitten in der Queich ist? Dann bist du hier für die Erklärung genau richtig. Dieses “Ding” ist eine sogenannte Emergenzfalle. Mit ihr werden frisch geschlüpfte Insekten gefangen. Ihre Larven haben sich unter Wasser in der Queich entwickelt, bevor sie nun von der Gewässeroberfläche aufsteigen (= emergieren).

Die Emergenzfallen gehören zum Projekt “Queichmonitoring” der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal. Art und Anzahl der erfassten Insekten verraten den Forscherinnen und Forschern dabei etwas über den Zustand des Gewässers.

Mehr Informationen zu diesem Queichmonitoring findet ihr unter:

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/eeres/ForschungBildung/projekte/queichmonitoring

“EmergenzfalleEklektor, Falle zum Fang frisch geschlüpfter Insekten. Die noch flugunfähigen Insekten steigen dabei innerhalb eines über ihnen aufgetellten Fangnetzes nach oben und geraten in einen reusenartigen Fangapparat.”

(Definition: https://www.spektrum.de/lexikon/biologie-kompakt/emergenzfalle/3572)

Emergenzfalle in der Queich im Queichpark Landau.