Das Experimentier-Café

Wichtige Fakten:

Wann?

Fr 30.8. 16-18 Uhr

Sa 7.9. 11-13 Uhr

Do 19.9. 14-16 Uhr

Di 1.10. 10-12 Uhr

Mi 9.10. 12-14 Uhr

Wo?

Im blauen Klassenzimmer auf dem Gelände des Reallabor Queichland.

Was?

Abwechselnde Experimente zu den Themen Wasser, Land und Luft.

Wie?

Ohne Anmeldung und kostenlos.

Um was geht es?

Das Experimentier-Café ist ein Angebot im Reallabor Queichland, das interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu einlädt, naturwissenschaftliche Fragestellungen im Kontext der Nachhaltigkeit experimentell zu erarbeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können selbständig aus einer Anzahl an vorbereiteten Versuchen auswählen. Die Versuche sind ausschließlich mit Alltagsmaterialien durchzuführen, so dass keinerlei Gefahrenpotential besteht. Darüber hinaus stehen Lehramts-Studierende als Helferinnen und Helfer im Hintergrund bereit. Auf dem Geländer des Reallabors öffnet dazu das blaue Klassenzimmer seine “Türen”. Der Weg ist ausgeschildert. Experimentiert werden kann immer zu den veröffentlichten Terminen. Bei schlechtem Wetter (ab mäßigem Regen) fällt das Experimentier-Café aus. Für die Teilnahme fallen keine Kosten an, eine Anmeldung ist nicht nötig. Das Experimentier-Café ist für Besucherinnen und Besucher vom Grundschul- bis zum Seniorenalter und somit auch für Familien bestens geeignet. Sind alle Experimente durchgeführt worden, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich mit Kakao, Kaffee und Keksen stärken.

Das „Experimentier-Café“ ist eine Weiterentwicklung des über Jahre erprobten und erfolgreichen Konzepts des „Landauer Experimentier(s)passes“ (Risch & Engl, 2015; Emden & Risch, 2019). Mit dem Experimentier-Café werden drei wichtige Facetten miteinander vernetzt und verzahnt, die meist getrennt gefördert werden: Es geht erstens um die Förderung von Bildung für nachhaltige Entwicklung im naturwissenschaftlichen Bereich („Bildung“), zweitens um eine Verbesserung der theoriegeleiteten, praxisnahen Ausbildung von Lehramts­studierenden („Ausbildung“) und drittens um naturwissenschaftsdidaktische Forschung („Forschung“).

Bald wird auch unser interaktiver Reallabor-Pass an den Start gehen, mit welchem ihr euer Reallabor-Erlebnis personalisieren könnt! Mehr Informationen zum Pass folgen demnächst.  

Wie komm ich hin?

Parkmöglichkeiten befinden sich direkt zwischen der Integrierten Gesamtschule und dem Eduard-Spranger-Gymnasium. Von Süden aus kommend befindet es sich direkt nach der Brücke links an der Queich unmittelbar angrenzend an die Fläche des Reallabors. Es ist mit dem roten Kreuz im Kartenausschnitt markiert.

Adresse des Eduard Spranger Gymnasium:

Schneiderstraße 71

76829 Landau in der Pfalz